FFC Oldesloe

Die Spielzeit 2012/13 – Juniorinnen

 

Sonnabend, 14. Juli 2012

SV Großhansdorf will in die SH-Liga

Neben dem FFC Oldesloe hat auch der SV Großhansdorf eine B-Mädchen-Fußballmannschaft für die neue Saison gemeldet. Ziel: die Qualifikation für die SH-Liga. 26 Teams kämpfen in vier Gruppen in einer einfachen Qualifikationsrunde um das Startrecht. Die beiden Bestplatzierten einer jeden Gruppe qualifizieren sich für die SH-Liga. Der FFC und der SVG bekommen es in der Gruppe C am Wochenende 25./26. August mit TSV Schönberg, Rot-Schwarz Kiel II, Krummesser SV und MTSV Olympia Neumünster zu tun.

STORMARNER TAGEBLATT vom 14.7.2012

 

Sonntag, 26. August 2012

Olympia Neumünster – FFC Oldesloe JB 0:7 (0:2)

(Qualifikation SH-Liga)

Schiedsrichter: Mirko Schlepps.

Tore: 0:1 Merle Horstmann (7.), 0:2 Yasemin Evci (19.), 0:3 Anna Linda Schulz (48.), 0:4 Merle Horstmann (64.), 0:5 Miriam Schacht (70.), 0:6 Julia Peschel (80.+1), 0:7 Anna Linda Schulz (80.+2).

 

Sonntag, 8. September 2012

FFC Oldesloe JB – TSV Schönberg 4:1 (1:0)

(Qualifikation SH-Liga)

Schiedsrichter: Manfred Jepp.

Tore: 1:0 Neele Rickert (38.), 2:0 Miriam Schacht (49.), 2:1 Anna-Lena Schmidt (64.), 3:1 Anna Linda Schulz (67.), 4:1 Nina-Marie Franke (78.).

 

Sonntag, 15. September 2012

FFC Oldesloe JB – Krummesser SV 1:1 (0:1)

(Qualifikation SH-Liga)

Schiedsrichter: Felix Zawislak.

Tore: 0:1 Anna Treser (13.), 1:1 Yasemin Evci (59.).

 

Sonnabend, 22. September 2012

Rot-Schwarz Kiel II – FFC Oldesloe JB 0:14 (0:7)

(Qualifikation SH-Liga)

Schiedsrichter: Thomas Weide.

Tore: 0:1 Yasemin Evci (3.), 0:2 Anna Linda Schulz (13.), 0:3 Katharina Bartscheerer (15.), 0:4 Anna Linda Schulz (17.), 0:5 Inken Kranik (33.), 0:6 Inken Kranik (35.), 0:7 Merle Horstmann (39.), 0:8 Anna Linda Schulz (46.), 0:9 Neele Rickert (48.), 0:10 Anna Linda Schulz (56.), 0:11 Kristin Kunst (62.), 0:12 Merle Horstmann (68.), 0:13 Kristin Kunst (73.), 0:14 Kristin Kunst (78.).

 

Sonnabend, 29. September 2012

Krummesser SV – FFC Oldesloe JB 0:3 (0:2)

(1. Runde Landespokal)

Schiedsrichter: Martin Rütz.

 

Sonnabend, 20. Oktober 2012

FFC Oldesloe JB – SV Großhansdorf 5:0 kampflos

(Qualifikation SH-Liga)

 

  1. OKTOBER 2012: B-JUNIORINNEN

QUALIFIKATION ZUR SCHLESWIG-HOLSTEIN-LIGA

 

    Verein                 Sp  ge  un  ve   Tore   Punkte

  1. FFC Oldesloe 5   4   1   0   31:2    13
  2. Krummesser SV 5   3   2   0   26:7    11
  3. TSV Schönberg 5   2   2   1   14:9     8
  4. Olympia Neumünster 5   2   1   2   15:23    7
  5. SV Großhansdorf 5   1   0   4   12:20    3
  6. Rot-Schwarz Kiel II 5   0   0   5    4:41    0

    Statistik              30  12   6  12  102:102  42

 

Sonnabend, 27. Oktober 2012

SG Wilstermarsch – FFC Oldesloe JB 0:3 (0:3)

(2. Runde Landespokal)

Schiedsrichter: Daniel Kretschmann.

Tore: 0:1 Miriam Schacht (11.), 0:2 Merle Horstmann (21.), 0:3 Merle Horstmann (29.).

 

Sonntag, 4. November 2012

Frisia Risum-Lindholm – FFC Oldesloe JB 1:5 (1:2)

(1. Punktspiel)

Schiedsrichter: Holger Lorenzen.

Tore: 1:0 Lea Friedrichsen (17.), 1:1 Merle Horstmann (39.), 1:2 Nina-Marie Franke (40.), 1:3 Yasemin Evci (41.), 1:4 Yasemin Evci (72.), 1:5 Anna Linda Schulz (78.).

 

Sonnabend, 24. November 2012

Krummesser SV – FFC Oldesloe JB 0:4 (0:3)

(2. Punktspiel)

FFC-Mädchen in SH-Liga weiter unbesiegt

ing. – Die B-Juniorinnen des FFC Oldesloe haben ihre Favoritenrolle in der Schleswig-Holstein-Liga durch einen 4:0 (3:0)-Auswärtssieg beim Krummesser SV unterstrichen.

Nach ausgeglichenen zehn Minuten zu Beginn nutzte Mittelstürmerin Yasemin Evci die erste FFC-Chance zur Führung. Als Antwort auf eine gute Möglichkeit der Gastgeberinnen erzielte Luise Köstel (25.), die bereits in der Damenmannschaft des FFC in der SH-Liga spielt, das 2:0. Und noch vor der Pause erhöhte Miriam Schacht auf 3:0 (37.). In der zweiten Halbzeit hielten die Krummesserinnen lange gut mit, der FFC hatte Glück, dass ein Treffer der Gastgeberinnen wegen knapper Abseitsstellung nicht gegeben wurde. Der FFC erspielte sich kaum noch Chancen, setzte aber dennoch den Schlusspunkt. Im zwischenzeitlich dichten Nebel traf Merle Horstmann zum Endergebnis (60.), mit dem FFC-Trainer Bernhard Genendsch ebenso zufrieden sein konnte wie mit der effizienten Spielweise seiner Mannschaft, die am kommenden Sonnabend (14 Uhr) Fortuna Glückstadt zum Duell der beiden noch verlustpunktfreien Teams (jeweils sechs Punkte) erwartet.

Schiedsrichter: Torben Willhöft.

Tore: 0:1 Yasemin Evci (10.), 0:2 Luise Köstel (25.), 0:3 Miriam Schacht (37.), 0:4 Merle Horstmann (60.).

LÜBECKER NACHRICHTEN vom 29.11.2012

 

Sonnabend, 1. Dezember 2012

FFC Oldesloe JB – Fortuna Glückstadt ausgefallen

(Punktspiel)

 

Sonnabend, 19. Januar 2013

FFC-Nachwuchs spielt gut mit beim Winter-Cup

ing. – … Die Mädchenmannschaften des Zweitligisten FFC Oldesloe übten sich in ihren Turnieren in Zurückhaltung, auch wenn sie meist eine gute Rolle spielten. Am dichtesten dran an einem „Heimsieg“ waren die E-Mädchen des FFC. Sie mussten sich in einem spannenden Finale, in dem sie zweimal führten, gegen Vineta Audorf im Neunmeterschießen mit 6:7 geschlagen geben. Der TSV Zarpen wurde Sechster. …

Äußerst souverän spielte bei den C-Juniorinnen der Krummesser SV auf und sicherte sich mit 2:2 Toren den Sieg. Im Finale wurde der SV Viktoria aus Lübeck mit 4:1 geschlagen. Die Krummesser hatten zuvor im Halbfinale den FFC sicher mit 5:0 besiegt, der dann aber das kleine Finale gegen den Walddörfer SV im Entscheidungsschießen mit 6:5 für sich entschied. Die SG Fischbek wurde Sechster vor der SG Oldesloe, die mit einem 2:0 gegen die SG Oering/Seth/Sülfeld immerhin einen versöhnlichen Abschluss feierte. …

LÜBECKER NACHRICHTEN vom 24.1.2013

 

  1. Januar 2013: BAD OLDESLOE, STORMARNHALLE

Winter-Cup DES FFC OLDESLOE, C-JUNIORINNEN

 

Gruppe A:

Walddörfer SV – SG Oldesloe 2:1, SG Möhnsen – Krummesser SV 0:4, Krummesser SV – Walddörfer SV 0:0, SG Oldesloe – SG Möhnsen 0:0, Walddörfer SV – SG Möhnsen 0:1, Krummesser SV – SG Oldesloe 6:1.

 

    Verein                 Sp  ge  un  ve   Tore   Punkte

  1. Krummesser SV 3   2   1   0   10:1     7
  2. Walddörfer SV 3   1   1   1    2:2     4
  3. SG Möhnsen 3   1   1   1    1:4     4
  4. SG Oldesloe 3   0   1   2    2:8     1  

    Statistik              12   4   4   4   15:15   16

 

Gruppe B:

Viktoria Lübeck – SG Fischbek 3:4, SG Oering – FFC Oldesloe 0:3, FFC Oldesloe – Viktoria Lübeck 0:3, SG Fischbek – SG Oering 4:0, Viktoria Lübeck – SG Oering 4:1, FFC Oldesloe – SG Fischbek 3:0.

 

    Verein                 Sp  ge  un  ve   Tore   Punkte

  1. Viktoria Lübeck 3   2   0   1   10:5     6
  2. FFC Oldesloe 3   2   0   1    6:3     6
  3. SG Fischbek 3   2   0   1    8:6     6
  4. SG Oering 3   0   0   3    1:11    0  

    Statistik              12   6   0   6   25:25   18

 

Halbfinale: Krummesser SV – FFC Oldesloe 5:0, Viktoria Lübeck – Walddörfer SV 6:1; Spiel um Platz sieben: SG Oldesloe – SG Oering 2:0, Spiel um Platz fünf: SG Möhnsen – SG Fischbek 4:3 nach Neunmeterschießen, Spiel um Platz drei: FFC Oldesloe – Walddörfer SV 6:5 nach Neunmeterschießen.

Finale: Krummesser SV – Viktoria Lübeck 4:1.

 

  1. Januar 2013: BAD OLDESLOE, STORMARNHALLE

Winter-Cup DES FFC OLDESLOE, E-JUNIORINNEN

 

Gruppe A:

TSV Selent – SV Henstedt-Ulzburg 0:2, USC Paloma – TSV Zarpen 2:0, TSV Zarpen – TSV Selent 2:0, SV Henstedt-Ulzburg – USC Paloma 0:1, TSV Selent – USC Paloma 0:2, TSV Zarpen – SV Henstedt-Ulzburg 0:2.

 

    Verein                 Sp  ge  un  ve   Tore   Punkte

  1. USC Paloma 3   3   0   0    5:0     9
  2. SV Henstedt-Ulzburg 3   2   0   1    4:1     6
  3. TSV Zarpen 3   1   0   2    2:4     3
  4. TSV Selent       3   0   0   3    0:6     0  

    Statistik              12   6   0   6   11:11   18

 

Gruppe B:

Vineta Audorf – Eimsbütteler TV 1:0, Fortuna Wellsee – FFC Oldesloe 1:2, FFC Oldesloe – Vineta Audorf 0:3, Eimsbütteler TV – Fortuna Wellsee 0:1, Vineta Audorf – Fortuna Wellsee 2:0, FFC Oldesloe – Eimsbütteler TV 1:0.

 

    Verein                 Sp  ge  un  ve   Tore   Punkte

  1. Vineta Audorf 3   3   0   0    6:0     9
  2. FFC Oldesloe 3   2   0   1    3:4     6
  3. Fortuna Wellsee 3   1   0   2    2:4     3
  4. Eimsbütteler TV 3   0   0   3    0:3     0  

    Statistik              12   6   0   6   11:11   18

 

Halbfinale: USC Paloma – FFC Oldesloe 0:1, Vineta Audorf – SV Henstedt-Ulzburg 3:0; Spiel um Platz sieben: TSV Selent – Eimsbütteler TV 3:2 nach Neunmeterschießen, Spiel um Platz fünf: Fortuna Wellsee – TSV Zarpen 4:0, Spiel um Platz drei: USC Paloma – SV Henstedt-Ulzburg 2:0.

Finale: Vineta Audorf – FFC Oldesloe 7:6 nach Neunmeterschießen.

 

Sonntag, 20. Januar 2013

FFC-Nachwuchs beim Winter-Cup

ing. – … Bei den D-Juniorinnen setzte sich der TSV Bargteheide durch, besiegte im Finale das FFC-Team knapp mit 1:0, das dabei seinen ersten Gegentreffer kassierte. Der TSV Zarpen wurde Fünfter, die Mädchen von Preußen Reinfeld Achter. …

Gleich mit zwei Teams traten die B-Juniorinnen des FFC Oldesloe am Sonntag zum Abschluss des Turnierreigens in der Stormarnhalle an. Beide erreichten sicher das Halbfinale, wo es dann gegeneinander ging. Die Mannschaft „blau“, in der Vorrunde mit drei Siegen und 11:1 Toren sehr spielstark aufgetreten, musste sich erst im Neunmeterschießen dem Team „rot“ geschlagen geben. Das wiederum war dann im äußerst torreichen Finale dem überragenden Team des Nachmittags nicht gewachsen. Der Farmsener TV, der die Vorrunde mit drei Siegen und 14:2 Toren abgeschlossen hatte, setzte sich in

den finalen zwölf Minuten des Turniers mit 7:3 durch.

LÜBECKER NACHRICHTEN vom 24.1.2013

 

Sonnabend, 2. Februar 2013

ssi. – … Anders als bei den Frauen, wo Oldesloe und Kiel den Titel wohl unter sich ausmachen dürften, ist die Rolle des Topfavoriten bei den B-Juniorinnen (Beginn um 9.15 Uhr) klar vergeben. Alles andere als ein Triumph der KSV Holstein Kiel käme einer Sensation gleich. Kiel spielt in Bundesliga um Punkte, während die Konkurrenz vom TSV Beidenfleth, Rot-Schwarz Kiel, Fortuna Glückstadt, FFC Oldesloe und Frisia Lindholm in der SH-Liga beheimatet ist.

STORMARNER TAGEBLATT vom 2.2.2013

 

Sonntag, 3. Februar 2013

Futsal: Oldesloes Nachwuchs zeigt, wie es geht

Hallenlandesmeisterschaften: B-Mädchen des FFC gewinnen überraschend den Titel / Bundesligist Holstein Kiel im Halbfinale raus

ssi. – Nicht immer sind es die Favoriten, die am Ende eines sportlichen Wettstreits die Nase vorn haben. Das mussten nicht nur die Zweitliga-Fußballerinnen des FFC Oldesloe in der Lübecker Hansehalle leidvoll erfahren. Das zuletzt zwei Mal in Folge siegreiche Stormarner Team musste bei den Hallenlandesmeisterschaften im Futsal, der körperloseren Variante des Hallenfußballs, bereits nach der Vorrunde die Segel streichen. Positiv überraschte dafür der eigene Nachwuchs. Die B-Mädchen des FFC Oldesloe sicherten sich im sechs Mannschaften starken Teilnehmerfeld den Titel.

Mit dem Turniersieg der Oldesloerinnen hatte im Vorfeld niemand gerechnet. Denn Titelverteidiger und Topfavorit auf die Landeskrone war die Mannschaft der KSV Holstein Kiel, die als einziger Teilnehmer in der Bundesliga um Punkte spielt.

In der Vorrundengruppe A ließ Holstein zwar nichts anbrennen und zog nach zwei Siegen über Rot-Schwarz Kiel (3:0) und TSV Beidenfleth (5:0) souverän in das Halbfinale ein. Dort allerdings zog der Titelverteidiger mit 3:4 nach Entscheidungsschießen gegen Frisia Lindholm den Kürzeren.

Der FFC Oldesloe ging als Sieger der Vorrundengruppe B (2:0 über ETSV Fortuna Glückstadt, 0:0 gegen Frisia Lindholm) einem Aufeinandertreffen mit Holstein Kiel in der Vorschlussrunde aus dem Weg, traf im Halbfinale stattdessen auf Rot-Schwarz Kiel, das mit 2:0 aus dem Weg geräumt wurde. Und so kam es im Endspiel zum erneuten Duell mit dem SH-Ligarivalen aus Lindholm. Zwar ließen beide Teams in der regulären Spielzeit erneut keine Gegentreffer zu, im Entscheidungsschießen aber hatten die Oldesloerinnen das glücklichere Ende für sich, sicherten sich durch einen 3:2-Erfolg den Hallenlandesmeistertitel und 300 Euro Siegprämie.

STORMARNER TAGEBLATT vom 5.2.2013

 

  1. FEBRUAR 2013: LÜBECK, HANSEHALLE

HALLENLANDESMEISTERSCHAFT DER B-JUNIORINNEN

 

Gruppe A:

Holstein Kiel – Rot-Schwarz Kiel 3:0, TSV Beidenfleth – Holstein Kiel 0:5, Rot-Schwarz Kiel – TSV Beidenfleth 2:0.

 

    Verein                 Sp  ge  un  ve   Tore   Punkte

  1. Holstein Kiel 2   2   0   0    8:0     6
  2. Rot-Schwarz Kiel 2   1   0   1    2:3     3
  3. TSV Beidenfleth 2   0   0   2    0:7     0  

    Statistik               6   3   0   3   10:10    9

 

Gruppe B:

Fortuna Glückstadt – FFC Oldesloe 0:2, Frisia Lindholm – Fortuna Glückstadt 1:1, FFC Oldesloe – Frisia Lindholm 0:0.

 

    Verein                 Sp  ge  un  ve   Tore   Punkte

  1. FFC Oldesloe 2   1   1   0    2:0     4
  2. Frisia Risum-Lindholm 2   0   2   0    1:1     2
  3. Fortuna Glückstadt 2   0   1   1    1:3     1  

    Statistik               6   1   4   1    4:4     7

 

Halbfinale: Frisia Risum-Lindholm – Holstein Kiel 4:3 nach Entscheidungsschießen, FFC Oldesloe – Rot-Schwarz Kiel 2:0; Spiel um Platz fünf: Fortuna Glückstadt – TSV Beidenfleth 1:0; Spiel um Platz drei: Holstein Kiel – Rot-Schwarz Kiel 2:1.

Finale: FFC Oldesloe – Frisia Risum-Lindholm 3:2 nach Entscheidungsschießen.

 

Freitag, 15. Februar 2013

B-Mädchen ermitteln ihren Hallenkreismeister

ssi. – Der Frauenfußball befindet sich auf dem Vormarsch, nur im Kreis Stormarn scheinbar nicht. Die Endrunde der Hallenkreismeisterschaften wurde jedenfalls abgesagt. Begründung von Anke Gollnest, Vorsitzende des Frauen- und Mädchenausschusses im KFV Stormarn: „Wir haben etliche Absagen erhalten, so dass eine Ausrichtung keinen Sinn macht.“ Immerhin sieht es im Nachwuchsbereich anders aus, morgen ermitteln die B-Mädchen ab 16.15 Uhr in der Bad Oldesloer Stormarnhalle ihren neuen Kreismeister.

STORMARNER TAGEBLATT vom 15.2.1013

 

Sonnabend, 16. Februar 2013

FFC Oldesloe gelingt die Titelverteidigung

B-Juniorinnen gewinnen erneut den Kreismeistertitel im Hallenfußball / SG Oldesloe punktgleicher Vizemeister / TSV Trittau wird Dritter

ssi. – Die B-Mädchen des FFC Oldesloe sind ihrer Favoritenrolle bei den Hallenfußball-Kreismeisterschaften gerecht geworden und haben ihren Titel aus dem Vorjahr verteidigt. Der Hallenlandesmeister blieb während des Turniers in der Stormarnhalle zwar ohne Niederlage, mit Ruhm bekleckerte sich das Team allerdings nicht. Am Ende hatte der FFC-Nachwuchs lediglich aufgrund der besseren Tordifferenz gegenüber der SG Oldesloe die Nase vorn.

Gleich zum Auftakt trafen die beiden Lokalrivalen aufeinander, und trennten sich 1:1. Einem 4:0-Sieg über den Delingsdorfer SV folgte ein mageres 1:1 gegen den TSV Trittau. Hätte die SG anschließend gegen Trittau gewonnen, wäre die Titelverteidigung für den FFC nicht mehr möglich gewesen. Das 0:0 der SG gegen die Nordstormarnerinnen spielte dem Vorjahressieger daher perfekt in die Karten. Und so sorgte ein 7:0-Kantersieg über den TSV Zarpen und ein abschließender 1:0-Erfolg über den SV Großhansdorf letztlich dafür, dass die FFC-Mädchen erneut den Titel einstrichen. Dritter wurde der ebenfalls unbesiegte TSV Trittau vor dem SV Großhansdorf, Delingsdorfer SV und TSV Zarpen.

STORMARNER TAGEBLATT vom 19.2.2013

 

16 FEBRUAR 2013: BAD OLDESLOE, STORMARNHALLE

HALLENKREISMEISTERSCHAFT DER B-JUNIORINNEN

 

Delingsdorfer SV – FFC Oldesloe 0:4, TSV Trittau – SV Großhansdorf 0:0, TSV Zarpen – SG Oldesloe 0:2, FFC Oldesloe – TSV Trittau 1:1, SV Großhansdorf – TSV Zarpen 1:0, Delingsdorfer SV – TSV Trittau 0:6, TSV Zarpen – FFC Oldesloe 0:7, SG Oldesloe – Delingsdorfer SV 3:0, TSV Trittau – TSV Zarpen 2:1, SV Großhansdorf – SG Oldesloe 0:1, Delingsdorfer SV – TSV Zarpen 2:0, SG Oldesloe – FFC Oldesloe 1:1, SV Großhansdorf – Delingsdorfer SV 1:0, TSV Trittau – SG Oldesloe 0:0, FFC Oldesloe – SV Großhansdorf 1:0.

 

    Verein                 Sp  ge  un  ve   Tore   Punkte

  1. FFC Oldesloe 5   3   2   0   14:2    11
  2. SG Oldesloe 5   3   2   0    8:2    11
  3. TSV Trittau 5   2   3   0    9:2     9
  4. SV Großhansdorf 5   2   1   2    2:2     7
  5. Delingsdorfer SV 5   1   0   4    2:14    3
  6. TSV Zarpen 5   0   0   5    1:14    0
  7. SSC Hagen nicht angetreten            

    Statistik              30  11   8  11   36:36   41

 

Sonnabend, 2. März 2013

FFC Oldesloe JB – Rot-Schwarz Kiel ausgefallen

(Punktspiel)

 

Sonnabend, 9. März 2013

FFC Oldesloe JB – TSV Beidenfleth 5:0 (1:0)

(3. Punktspiel)

Schiedsrichter: Frank Möller.

Tore: 1:0 Miriam Schacht (33.), 2:0 Yasemin Evci (49.), 3:0 Luise Köstel (55.), 4:0 Katharina Bartscheerer (72.), 5:0 Merle Horstmann (73.).

 

Sonnabend, 6. April 2013

FFC Oldesloe JB – Frisia Risum-Lindholm 0:1 (0:1)

(4. Punktspiel)

Frisia-Mädchen feiern ein 1:0 beim Titelkandidaten

shz. – Mit einem Paukenschlag beendeten die Fußballmädchen des SV Frisia 03 Risum-Lindholm die lange Winterpause in der SH-Liga der B-Juniorinnen: Das Team von Trainer Jörg Friedrichsen gewann bei Titelanwärter FFC Oldesloe mit 1:0 (1:0), das Hinspiel hatten die Nordfriesinnen 1:5 verloren. Erstmals wieder dabei: Torhüterin Sina Jessen, die sich im Endspiel der Hallenlandesmeisterschaften (ebenfalls gegen Oldesloe) die Hand gebrochen hatte. Nach einem Pressschlag zwischen Finja Jensen und FFC-Torhüterin Jasmin Schönfeld rollte der Ball aus gut 20 Metern zur Führung ins Tor (35. Minute). Nach der Pause versuchte der FFC Druck zu machen, verzeichnete aber nur einen Lattentreffer. Anders dagegen die Frisianerinnen die vor allem mit den schnellen Stürmerinnen Finja Storjohann und Finja Jensen nach vorne kamen und sich gute Möglichkeiten erspielten. Vor allem die sichere Frisia-Abwehr war Garant des Sieges.

Schiedsrichter: Fabian Koch.

Tor: 0:1 Finja Jensen (35.).

NORDFRIESLAND TAGEBLATT vom 9.4.2013

 

Mittwoch, 17. April 2013

FFC Oldesloe JB – Krummesser SV 2:0 (0:0)

(5. Punktspiel)

Schiedsrichter: Manfred Jepp.

Tore: 1:0 Anna Linda Schulz (52.), 2:0 Yasemin Evci (76.).

 

Freitag, 19. April 2013

FFC Oldesloe JB – Fortuna Glückstadt 2:0 (2:0)

(6. Punktspiel)

Schiedsrichter: Carsten Schwarz.

Tore: 1:0 Merle Horstmann (20.), 2:0 Merle Horstmann (25.).

 

Sonntag, 21. April 2013

FFC Oldesloe JB – Holstein Kiel II 2:0

(7. Punktspiel)

Schiedsrichter: Michael Sparmann.

 

Sonnabend, 27. April 2013

Fortuna Glückstadt – FFC Oldesloe JB 3:5 (2:2)

(8. Punktspiel)

Schiedsrichter: Falko Möller.

Tore: 0:1 Yasemin Evci (4.), 1:1 Chantal Wittmack (15.), 2:1 Adriana Peters (17.), 2:2 Miriam Schacht (23.), 2:3 Yasemin Evci (47.), 3:3 Adriana Peters (54.), 3:4 Yasemin Evci (55.), 3:5 Yasemin Evci (74.).

 

Mittwoch, 1. Mai 2013

TSV Schönberg – FFC Oldesloe JB 1:4 (0:3)

(Halbfinale Landespokal)

Schiedsrichterin: Jasmin Matysiak.

Tore: 0:1 Eigentor Mona Kusche (7.), 0:2 Miriam Schacht (25.), 0:3 Yasemin Evci (39.), 0:4 Nina-Marie Franke (42.), 1:4 Henrike Winter (70.).

 

Sonnabend, 4. Mai 2013

FFC Oldesloe JB – Rot-Schwarz Kiel 2:1 (1:1)

(9. Punktspiel)

Schiedsrichter: Felix Zawislak.

Tore: 1:0 Merle Horstmann (6.), 1:1 Lejla Hadziefendic (33.), 2:1 Miriam Schacht (46.).

 

Mittwoch, 8. Mai 2013

Rot-Schwarz Kiel – FFC Oldesloe JB 4:2 (2:1)

(10. Punktspiel)

Schiedsrichter: Grusche Hansen.

Tore: 1:0 Silva Krüger (4.), 1:1 Yasemin Evci (23.), 2:1 Ayat Mohamad (39.), 3:1 Ayat Mohamad (42.), 4:1 Jule Freese (60.), 4:2 Inken Kranik (67.).

 

Sonnabend, 11. Mai 2013

TSV Beidenfleth – FFC Oldesloe JB 1:4

(11. Punktspiel)

Schiedsrichter: Otto Schlüter.

 

Sonnabend, 18. Mai 2013

Premiere im Uwe-Seeler-Fußball-Park

39 Teams treten beim Girls-Cup an

bsh. – Es ist die sechste Auflage der Veranstaltung und dennoch eine Premiere: Denn erstmals wird der Girls-Cup, den der Schleswig-Holsteinische Fußballverband (SHFV) gemeinsam mit der Gemeinde Malente Sonnabend und Sonntag, 18. und 19. Mai, ausrichtet, im neuen Uwe-Seeler-Fußball-Park stattfinden. …

Insgesamt treten 39 Teams aus allen Teilen Deutschlands sowie den Niederlanden, Dänemark und Polen an. Bei den Frauen, G17 und G15, treten die Mannschaften auf dem Großfeld gegeneinander an, in der Altersklasse G13 messen sich 15 Teams auf dem Kleinfeld. In der Altersklasse G17 geht neben dem FFC Oldesloe als Spitzenteam der B-Juniorinnen in der Schleswig-Holstein-Liga die aktuelle B-Juniorinnen-Bundesligamannschaft des Hamburger SV an den Start. …

OSTHOLSTEINER ANZEIGER vom 18.5.2013

 

Kreispokal: Endspieltag der Jugend in Hoisdorf

  1. – Ganz im Zeichen des Jugendfußballs steht der Pfingstmontag. Auf der Anlage des TuS Hoisdorf werden ab 10 Uhr die Kreispokalsieger aller Altersklassen bei den Jungen und Mädchen ermittelt. …

STORMARNER TAGEBLATT vom 18.5.2013

 

Sonntag, 19. Mai 2013

  1. Girls-Cup in Malente

 

Montag, 20. Mai 2013

Kreispokal: Überraschungen bleiben aus

Für die Außenseiter gab es wenig zu holen: Bei den Kreispokal-Endspielen der Juniorenfußballerinnen auf der Sportanlage in Hoisdorf blieben Überraschungen aus. Die Favoriten wurden ihrer Rolle teilweise mehr als gerecht. So kam es zu beachtlichen Schützenfesten.

Die E-Juniorinnen der SG Hoisdorf/Siek schickten den SV Preußen Reinfeld gleich mit 13:0 vom Platz. … Auch bei den D-Juniorinnen zeigten sich die Offensivabteilungen treffsicher. 6:2 siegte die SG Bargteheide gegen den FFC Oldesloe. …

 

SG Bargteheide – FFC Oldesloe JD Siebener 6:2

(Finale Kreispokal)

Tore: 0:1 Michelle Leppin (5.), 0:2 Indira Otto (18.), 0:3 Michelle Otto (21.), 0:4 Michelle Otto (38.), 0:5 Marisa Wiese (41.),1:5 Lara Liebe (48.),1:6 Indira Otto (54.), 2:6 Anina Peters (58.).

STORMARNER TAGEBLATT vom 25.5.2013

 

Mittwoch, 29. Mai 2013

Holstein Kiel II – FFC Oldesloe JB 0:5

(12. Punktspiel)

Schiedsrichter: Sebastien-Alexandre Martinez.

 

Sonnabend, 1. Juni 2013

B-Mädchen des FFC träumen von der Bundesliga

Die B-Mädchen des FFC Oldesloe haben mit einem 5:0-Sieg über Holstein Kiel II erstmals in der Vereinsgeschichte den Titel in der Schleswig-Holstein-Liga gewonnen. Beendet aber ist die Saison für die Nachwuchsfußballerinnen noch nicht, am 8. Juni treffen die Stormarnerinnen ab 15 Uhr auf heimischem Platz im Landespokalfinale auf den SV Frisia Risum-Lindholm. Zuvor geht es heute in Lehre bei Hannover um den Aufstieg in die B-Juniorinnen-Bundesliga. Gegner wird ab 16 Uhr die TSG Ahlten sein. In einem zweiten Aufstiegsspiel trifft der FFC am 15. Juni im Kurparkstadion auf den Farmsener TV. Der Sieger der Dreier-Runde qualifiziert sich für die Bundesliga-Nordstaffel.

STORMARNER TAGEBLATT vom  1.6.2013

 

Sonnabend, 1. Juni 2013

TuS Ahlten – FFC Oldesloe JB 8:0 (2:0)

(1. Aufstiegsspiel)

FFC-Mädchen kassieren deutliche Pleite

Als erstmaliger Landesmeister haben sich die Nachwuchsfußballerinnen des FFC Oldesloe für die Aufstiegsrunde zur B-Juniorinnen-Bundesliga Nord qualifiziert. In einer einfachen Runde ermitteln die Meister der höchsten Landesklassen aus Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Hamburg einen Aufsteiger. Die Chancen, dass der FFC den Sprung ins Oberhaus schafft, sind dabei bereits nach dem ersten Spiel auf ein Minimum gesunken. Die Auftaktpartie bei dem Niedersachsen-Vertreter TSG Ahlten ging mit 0:8 (0:2) verloren.

So ganz spiegelt das Ergebnis den Spielverlauf zwar nicht wider, dennoch war die Niederlage letztlich verdient. Die gastgebende TSG drückte von Beginn an vor rund 150 Zuschauern mächtig auf das Tempo und erspielte sich schnell eine Reihe guter Torchancen. Eine dieser Möglichkeiten brachte in der 5. Minute bereits die Führung. Zwar waren auch die Stormarnerinnen nicht chancenlos, blieben aber im Abschluss blass und leisteten sich in der Defensive den einen oder anderen Patzer. Auch Ahlten nutzte nicht alle Möglichkeiten konsequent, baute den Vorsprung drei Minuten vor der Pause aber dennoch aus.

Kurz nach dem Seitenwechsel dann bereits die Entscheidung: Innerhalb von zwei Minuten schraubten die robust und entschlossen auftretenden Gastgeberinnen das Ergebnis auf 4:0 in die Höhe und warfen damit alle Pläne des FFC über den Haufen. Die logische Folge: Der Widerstand Oldesloes erlahmte zusehends, sodass am Ende eine deutliche Pleite zu Buche stand.

Am Sonnabend, den 15. Juni, empfangen die Oldesloer B-Mädchen im Kurparkstadion zum zweiten Aufstiegsspiel den Farmsener TV.

Schiedsrichterin: Saskia Geweke.

Tore: 1:0 Anna-Lena Füllkrug (5.), 2:0 Celina Klebe (36.), 3:0 Nina Breuer (41.), 4:0 Nike Schmitz (43.), 5:0 Anna-Lena Füllkrug (58.), 6:0 Celina Klebe (66.), 7:0 Merle Bublitz (70.), 8:0 Lea Kampmann (73.).

STORMARNER TAGEBLATT vom 8.6.2013

 

Freitag, 7. Juni 2013

FFC will das Double holen

Dank eines 5:0-Erfolges über Holstein Kiel II haben sich die B-Mädchen des FFC Oldesloe erstmals in der Vereinsgeschichte die Meisterschaft in der Schleswig-Holstein-Liga gesichert. Am Sonnabend könnten die Oldesloer Nachwuchskickerinnen das Double perfekt machen. Ab 15 Uhr bestreitet der FFC im heimischen Kurparkstadion das Endspiel um den Landespokal. Gegner der Stormarnerinnen ist Ligarivale und Vizemeister Frisia Lindholm.

STORMARNER TAGEBLATT vom 7.6.2013

 

Sonnabend, 8. Juni 2013

FFC Oldesloe JB – Frisia Risum-Lindholm 6:2 (2:1)

(Finale Landespokal)

B-Juniorinnen des FFC holen Triple

Nach Meistertitel in der SH-Liga und Erfolg beim Landespokal in der Halle geht auch der SHFV-Landespokal an den Oldesloer Nachwuchs

nie. – Es begann mit zwei Rückschlägen und endete im kollektivem Jubel: Die B-Juniorinnen des FFC Oldesloe sicherten sich mit einem am Ende souveränen 6:2 (2:1)-Sieg im Oldesloer Kurparkstadion gegen Frisia Risum-Lindholm den Landespokal.

Zunächst fanden die Gastgeberinnen nur schwer ins Spiel, lieferten zahlreiche Fehlpässe ab. Das Spiel der Stormarnerinnen wirkte uninspiriert und unkonzentriert. Die Strafe folgte auf dem Fuße: Frisia ging in der 4. Minute mit 1:0 in Führung, nachdem Kerrin Petersen die herauseilende FFC-Torhüterin Jantje Lisa Wildeboer ausgespielt hatte und nur noch einzuschieben brauchte. Die Gäste zogen sich anschließend zurück, überließen dem FFC-Nachwuchs so das Feld und waren mitverantwortlich dafür, dass die Stormarnerinnen besser in das Spiel fanden. Zunächst aber blieb Oldesloe im Abschluss harmlos.

Erst Nina-Marie Franke erlöste die Elf von Trainer Bernhard Genendsch mit dem verdienten 1:1 (20.), ehe der nächste Rückschlag folgte: Wildeboer, die sich nach ihrem unglücklichen Auftritt in der Anfangsphase mit zwei starken Paraden das nötige Selbstvertrauen zurückgeholt hatte, musste verletzt ausgewechselt werden (27.).

Es entwickelte sich in der Folge eine ausgeglichene Partie, bis Anna Linda Schulz mit einem überraschenden Fernschuss per Traumtor zum 2:1 für Oldesloe traf (37.). Ab diesem Zeitpunkt dominierten die Gastgeberinnen. Frisia hatte große Mühe, das Geschehen vom eigenen Tor fernzuhalten, wurde in der eigenen Hälfte eingeschnürt.

Die logische Folge nach dem Seitenwechsel: das 3:1 durch Yasemin Evci (50.) und das vorentscheidende 4:1 durch Merle Horstmann (52.). Zum 5:1 traf die starke Miriam Schacht (61.), ehe die Gäste durch Torfrau Sina Jessen per Foulelfmeter kurzzeitig auf 2:5 verkürzten (73.). Doch Horstmann stellte umgehend den alten Abstand wieder her (75.).

Damit hatte das Dauerduell der beiden Teams auch im dritten Wettbewerb den gleichen Sieger: Die Oldesloerinnen ließen Frisia zuvor bereits bei der Hallenlandesmeisterschaft und im Kampf um die SH-Liga-Meisterschaft hinter sich. Gleichzeitig war es der erste Triumph einer FFC-B-Jugend im SHFV-Pokal. „Unser Kollektiv war ausschlaggebend für den Erfolg. Herausheben würde ich höchsten Mannschaftsführerin Miriam Schacht, die alle zusammenhält“, sagte Trainer Genendsch anschließend.

Schiedsrichter: Thomas Lücke.

Tore: 0:1 Kerrin Petersen (4.), 1:1 Nina-Marie Franke (20.), 2:1 Anna Linda Schulz (37.), 3:1 Yasemin Evci (50.), 4:1 Merle Horstmann (52.), 5:1 Miriam Schacht (61.), 5:2 Sina Jessen (73., Foulelfmeter), 6:2 Merle Horstmann (75.).

STORMARNER TAGEBLATT vom 12.6.2013

 

Sonnabend, 15. Juni 2013

Teams in letztem Spiel ohne Aufstiegschance

Es ist ein Spiel um die „Goldene Ananas“: Die B-Juniorinnen des FFC Oldesloe empfangen heute (16 Uhr) im Kurpark die Fußballerinnen des Farmsener TV. Es ist die abschließende Partie der Aufstiegsrunde zur Bundesliga, und keines der beiden Teams hat noch die Chance auf den Aufstieg. Die Oldesloerinnen als Meister der SH-Liga mussten gegen die bereits als Aufsteiger feststehende TSG Ahlten im ersten Aufstiegsspiel eine 0:8 (0:3)-Niederlage hinnehmen. Die Farmsenerinnen unterlagen den Niedersachsen knapp mit 3:4 (1:1). So geht es im Kurpark lediglich noch darum, die Aufstiegsrunde nicht als Tabellenletzter zu beenden. Den Gästen reicht dafür bereits ein Remis, der FFC muss gegen Farmsen gewinnen, um auf Platz zwei zu springen.

STORMARNER TAGEBLATT vom 15.6.2013

 

Sonnabend, 15. Juni 2013

FFC Oldesloe JB – Farmsener TV 0:7 (0:4)

(2. Aufstiegsspiel)

FFC-Nachwuchs bleibt ohne Tor und Punkt

Auch im zweiten Spiel um den Aufstieg in die Bundesliga gab es für die B-Juniorenfußballerinnen des FFC Oldesloe nichts zu holen. Der SH-Liga-Meister verlor deutlich mit 0:7 (0:4) gegen den Farmsener TV und beendet die Aufstiegsrunde punkt- und torlos auf dem letzten Tabellenplatz. Dass die Stormarnerinnen im für die Aufstiegsrunde obligatorischen Elfmeterschießen nach der regulären Spielzeit gewannen, konnte die Stimmung, natürlich, auch nicht mehr heben.

Nach der 0:8-Pleite der Gastgeberinnen gegen die bereits vor dem letzten Spiel als Meister feststehende TSG Ahlten lief Farmsen als Favorit auf, hatte gegen den Aufsteiger nur knapp mit 3:4 verloren. Und die Gäste wurden ihrer Rolle gerecht: Schon nach drei Minuten stand es 0:1, und die Hamburgerinnen legten in schöner Regelmäßigkeit Treffer nach. Als der FFC-Nachwuchs sich in der ersten Halbzeit einmal nach vorne wagte und den Ball unnötig verlor, konterten sich die Gäste zum zwischenzeitlichen 2:0 (11.), ehe noch vor der Pause aus Sicht des redlich bemühten FFC das 0:3 und das 0:4 per Foulelfmeter folgten.

Nach dem Seitenwechsel kamen die Oldesloerinnen zwar besser ins Spiel, verpassten es aber, ihre vereinzelten Chancen zu nutzen. Effektiver waren da schon die Gäste, die noch auf 6:0 erhöhten (45., 78.), ehe sie in der Schlussminute sogar den Treffer zum 0:7-Endstand nachlegten. Mit dem Erfolg sicherten sich die Gäste zugleich die Norddeutsche Vizemeisterschaft.

Schiedsrichterin: Annika Hobst.

Tore: 0:1 Dolores Gorcic (3.), 0:2 Safia Hassam (11.), 0:3 Amina Nadzakovic (29.), 0:4 Sophie Windisch (30.), 0:5 Dolores Gorcic (45.), 0:6 Sophie Windisch (78.), 0:7 Sophie Windisch (80.+1).

STORMARNER TAGEBLATT vom 20.6.2013

 

  1. JUNI 2013: B-JUNIORINNEN

AUFSTIEGSRUNDE ZUR BUNDESLIGA

 

    Verein                 Sp  ge  un  ve   Tore   Punkte

  1. TuS Ahlten 2   2   0   0   12:3     6
  2. Farmsener TV 2   1   0   1   10:4     3
  3. FFC Oldesloe 2   0   0   2    0:15    0  

    Statistik               6   3   0   3   22:22    9

 

 

Joomla templates by a4joomla
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok