FFC Oldesloe

Die Spielzeit 2011/12 – Juniorinnen

 

Sonntag, 21. August 2011

Krummesser SV – FFC Oldesloe JB 0:6

(1. Runde Landespokal)

 

Sonntag, 11. September 2011

SG Audorf/Borgstedt – FFC Oldesloe JB 1:7 (1:3)

(1. Punktspiel)

Auftaktniederlage für die B-Juniorinnen der SG Audorf/Borgstedt

Rüdiger Müller – Der Zweitliga-Nachwuchs aus Oldesloe war für die SG am Ende doch eine Nummer zu groß. Dabei begann es gut für Audorf/Borgstedt. In der ersten halben Stunde beherrschten die Gastgeberinnen den Gegner und führten durch einen Treffer von Kira Naeve auf Vorarbeit von Laura Leege aus der 17. Minute mit 1:0. Weitere gute Chancen vergaben Aima Wollmann (13., 22.) und Anneke Ahrendt (14., 19.) sowie Kira Naeve (22.). Und das sollte sich noch rächen. Gegen die zu weit aufgerückte SG-Defensive kamen die Oldesloerinnen in der 31. Minute zu ihrer ersten Chance, und waren auch gleich erfolgreich. Merle Horstmann glich zum 1:1 aus. Danach waren die Audorf/Borgstedterinnen völlig von der Rolle und kassierten vor der Pause noch zwei weitere Gegentreffer. Zu allem Unglück fiel auch noch Kira Naeve verletzungsbedingt aus. In der zweiten Halbzeit musste das Team von Trainerin Miriam Brandt dann dem hohen Anfangstempo Tribut zollen. Als sich auch noch Laura Leege verletzte, nutzte der FFC die fehlende Ordnung in der SG-Mannschaft eiskalt aus. Anna Linda Schulz (50.) und Yasemin Evci (53.) erhöhten vorentscheidend auf 5:1. In der Schlussphase kassierten die tapfer kämpfenden SG-Mädchen sogar noch Gegentor Nummer sechs (Miriam Schacht/68.) und sieben (Linnea Calaminus/77.).

Schiedsrichter: Steffen Greve.

Tore: 1:0 Naeve (17.), 1:1 Horstmann (31.), 1:2 Gerken (36.), 1:3 Fechner (40.), 1:4 Schulz (50.), 1:5 Evci (53.), 1:6 Schacht (68.), 1:7 Calaminus (77.).

LANDESZEITUNG vom 13.9.2011

 

Sonntag, 25. September 2011

FFC Oldesloe JB – TuRa Meldorf 4:0

(2. Punktspiel)

Schiedsrichter: Manfred Jepp.

 

Freitag, 7. Oktober 2011

TSV Schönberg – FFC Oldesloe JB 3:4 n.E.

(2. Runde Landespokal)

 

Sonntag, 23. Oktober 2011

FFC Oldesloe JB – FSG Goldebek-Arlewatt 9:2

(3. Punktspiel)

Schiedsrichter: Manfred Dräger.

 

Mittwoch, 2. November 2011

FFC Oldesloe JB – Holstein Kiel 0:12

(4. Punktspiel)

Schiedsrichter: Fabian Schulz.

 

Sonntag, 13. November 2011

FFC Oldesloe JB – Rot-Schwarz Kiel 5:0

(5. Punktspiel)

Schiedsrichter: Frank Möller.

 

Sonntag, 20. November 2011

Frisia Risum-Lindholm – FFC Oldesloe JB 2:0

(6. Punktspiel)

Schiedsrichter: Karsten Jordan.

 

Sonntag, 27. November 2011

FFC Oldesloe JB – TSV Schönberg 0:0

(7. Punktspiel)

Schiedsrichter: Michael Sparmann.

 

Sonnabend, 21. Januar 2012

Winter-Cup des FFC Oldesloe, B- und C-Juniorinnen

 

Sonntag, 22. Januar 2012

Winter-Cup des FFC Oldesloe, D- und E-Juniorinnen

 

Freitag, 3. Februar 2012

ssi. – … Ehe die Frauen ihren neuen Landesmeister ermitteln, steht allerdings der Wettbewerb der B-Juniorinnen auf dem Programm. Ab 9.30 Uhr werden der FFC Oldesloe, Holstein Kiel, TuRa Meldorf, TSV Schönberg und die FSG Goldebek/Arlewatt versuchen, Frisia Lindholm die Titelverteidigung streitig zu machen. Gespielt wird erstmals nach Futsal-Regeln, einer körperlosen Variante des Hallenfußballs.

STORMARNER TAGEBLATT vom 3.2.2012

 

Sonntag, 5. Februar 2012

FFC-Mädchen auf Rang drei

B-Jugend-Fußballerinnen verlieren Halbfinale bei Landesmeisterschaft gegen Kiel

bjl. – Mit der Bronzemedaille um den Hals sind die B-Juniorinnen des FFC Oldesloe von der Hallenlandesmeisterschaft in Lübeck zurückgekehrt. Den Siegerpokal durfte am Ende der Nachwuchs von Holstein Kiel nach oben stemmen, die Mannschaft, gegen die die Stormarnerinnen im Halbfinale mit 3:5 das Nachsehen hatte.

Dabei begann das Turnier nach Plan für den FFC. In Gruppe A gelang der Auftakt mit einem ungefährdeten 3:1-Erfolg gegen die FSG Goldebek/Arlewatt, Als die Stormarnerinnen dann auch den TSV Schönberg in der zweiten Vorrundenpartie knapp mit 3:2 bezwangen, gingen sie als Gruppenerster in das Halbfinale.

In einer spannenden und durchaus ausgeglichenen Partie mussten sich die Oldesloerinnen letztlich dem Tabellenzweiten der Gruppe B, Holstein Kiel, mit 3:5 geschlagen geben und konnten nur im kleinen Finale antreten. Dort ließ der FFC TuRa Meldorf, dem Sieger der Vorrundengruppe B, beim 5:2 keine Chance. Neben dem dritten Platz und 100 Euro Prämie hatten die Stormarnerinnen noch einen weiteren Grund zur Freude, vor allem eine Spielerin: Merle Horstmann sicherte sich mit fünf Treffern die Torjägerkanone des Turniers.

STORMARNER TAGEBLATT vom 6.2.2012

 

  1. FEBRUAR 2012: LÜBECK, HANSEHALLE

HALLENLANDESMEISTERSCHAFT DER B-JUNIORINNEN

 

Gruppe A:

FFC Oldesloe– FSG Goldebek/Arlewatt 3:1, TSV Schönberg – FFC Oldesloe 2:3, FSG Goldebek/Arlewatt – TSV Schönberg 0:2.

 

    Verein                 Sp  ge  un  ve   Tore   Punkte

  1. FFC Oldesloe 2   2   0   0    6:3     6
  2. TSV Schönberg 2   1   0   1    4:3     3
  3. FSG Goldebek/Arlewatt 2   0   0   2    1:5     0   

    Statistik               6   3   0   3   1111     9

 

Gruppe B:

TuRa Meldorf – Holstein Kiel 2:1, Frisia Risum-Lindholm – TuRa Meldorf 1:1, Holstein Kiel – Frisia Risum-Lindholm 3:1.

 

    Verein                 Sp  ge  un  ve   Tore   Punkte

  1. TuRa Meldorf 2   1   1   0    3:2     4
  2. Holstein Kiel 2   1   0   1    4:3     3
  3. Frisia Risum-Lindholm 2   0   1   1    2:4     1   

    Statistik               6   2   2   2    9:9     8

 

Halbfinale: FFC Oldesloe – Holstein Kiel 3:5, TuRa Meldorf – TSV Schönberg 0:4; Spiel um Platz fünf: FSG Goldebek/Arlewatt – Frisia Risum-Lindholm 3:0; Spiel um Platz drei: FFC Oldesloe – TuRa Meldorf 5:2.

Finale: Holstein Kiel – TSV Schönberg 5:2.

 

Sonntag, 26. Februar 2012

Kreismeisterschaft der Juniorinnen

Sören Bachmann – … Dass selbst beim SSC Hagen nicht alles rund lief, zeigte sich in den Turnieren der Mädchen. Die B-Juniorinnen traten zur Endrunde gar nicht erst an, weil Verletzungen das Aufgebot auf fünf Spielerinnen reduziert hatten. Es siegte der Nachwuchs des Zweitligaklubs FFC Oldesloe vor der eigenen zweiten Mannschaft. Bei den C-Juniorinnen verwies der SV Großhansdorf den FFC überraschend auf Rang zwei. …

AHRENSBURGER ZEITUNG Vom 1.3.2012

 

  1. FEBRUAR 2012: BAD OLDESLOE, STORMARNHALLE

HALLENKREISMEISTERSCHAFT DER B-JUNIORINNEN

 

FFC Oldesloe - FFC Oldesloe II 2:1, Tralauer SV - SV Großhansdorf 1:1, SV Großhansdorf - FFC Oldesloe 0:7, TSV Zarpen – Tralauer SV 7:0, SV Großhansdorf – TSV Zarpen 1:0, Tralauer SV - FFC Oldesloe II 0:8, FFC Oldesloe – TSV Zarpen 6:1, FFC Oldesloe II – SV Großhansdorf 2:0, Tralauer SV - FFC Oldesloe 0:8, TSV Zarpen - FFC Oldesloe II 0:3.

 

    Verein                 Sp  ge  un  ve   Tore   Punkte

  1. FFC Oldesloe I 4   4   0   0   23:2    12
  2. FFC Oldesloe II 4   3   0   1   14:2     9
  3. SV Großhansdorf 4   1   1   2    2:10    4
  4. TSV Zarpen 4   1   0   3    8:10    3
  5. Tralauer SV 4   0   1   3    1:24    1
  6. SSC Hagen nicht angetreten            

    Statistik              20   9   2   9   48:48   29

 

  1. FEBRUAR 2012: BAD OLDESLOE, STORMARNHALLE

HALLENKREISMEISTERSCHAFT DER C-JUNIORINNEN

 

Delingsdorfer SV - TSV Trittau 0:6, SV Großhansdorf - FFC Oldesloe 2:1, Bargfelder SV - SG Oldesloe 0:6, SSC Hagen – Delingsdorfer SV 2:0, TSV Trittau – SV Großhansdorf 1:1, FFC Oldesloe – Bargfelder SV 4:0, SSC Hagen - SG Oldesloe 0:4, Delingsdorfer SV – SV Großhansdorf 1:2, Bargfelder SV – TSV Trittau 0:4, FFC Oldesloe - SSC Hagen 2:0, SG Oldesloe – Delingsdorfer SV 8:1, SV Großhansdorf – Bargfelder SV 6:0, SSC Hagen – TSV Trittau 0:1, SG Oldesloe - FFC Oldesloe 1:2, Delingsdorfer SV – Bargfelder SV 3:1, SV Großhansdorf - SSC Hagen 4:1, TSV Trittau - SG Oldesloe 0:1, Delingsdorfer SV - FFC Oldesloe 1:3, SSC Hagen – Bargfelder SV 3:1, SG Oldesloe – SV Großhansdorf 1:3, FFC Oldesloe – TSV Trittau 2:0.

 

    Verein                 Sp  ge  un  ve   Tore   Punkte

  1. SV Großhansdorf 6   5   1   0   18:5    16
  2. FFC Oldesloe 6   5   0   1   14:4    15
  3. SG Oldesloe           6   4   0   2   21:6    12
  4. TSV Trittau 6   3   1   2   12:4    10
  5. SSC Hagen 6   2   0   4    6:12    6
  6. Delingsdorfer SV 6   1   0   5    6:22    3
  7. Bargfelder SV 6   0   0   6    2:26    0   

    Statistik              42  20   2  20   79:79   62

 

Sonntag, 11. März 2012

FFC Oldesloe JB – SG Audorf/Borgstedt 4:1

(8. Punktspiel)

Schiedsrichter: Carsten Schwarz.

 

Sonnabend, 17. März 2012

TuRa Meldorf – FFC Oldesloe JB 3:5

(9. Punktspiel)

Schiedsrichter: Patrick Börjesson.

 

Sonnabend, 24. März 2012

FSG Goldebek-Arlewatt – FFC Oldesloe JB 6:0

(10. Punktspiel)

Schiedsrichter: Stefan Falk.

 

Sonntag, 22. April 2012

Holstein Kiel – FFC Oldesloe JB 10:0

(Halbfinale Landespokal)

Schiedsrichter: Frank Chwalek.

 

Mittwoch, 2. Mai 2012

Probetraining

Frauenfußballclub FFC Oldesloe sucht Mädchen zwischen sechs und neun Jahre für Neuaufbau einer Mädchenmannschaft. Probetraining am 7. Mai 2012 von 17.00 bis 18.15 Uhr im Kurparkstadion. Einfach kommen.

OLDESLOER MARKT vom 2.5.2012

 

Mittwoch, 2. Mai 2012

SSC Hagen – FFC Oldesloe JB II 0:5 kampflos

(Halbfinale Kreispokal)

 

Sonntag, 6. Mai 2012

FFC Oldesloe JB – Frisia Risum-Lindholm 5:0

(11. Punktspiel)

Schiedsrichter: Thomas Lücke.

 

Mittwoch, 9. Mai 2012

Rot-Schwarz Kiel – FFC Oldesloe JB 3:1

(12. Punktspiel)

Schiedsrichterin: Lina-Sophie Sassen.

 

Sonnabend, 12. Mai 2012

TSV Schönberg – FFC Oldesloe JB 1:5 (0:2)

(13. Punktspiel)

Schiedsrichter: Johannes Fritze.

Tore: 0:1 Yasemin Evci (2.), 0:2 Linnea Calaminus (25.), 1:2 Kristine Saerman (48.), 1:3 Miriam Schacht (57.), 1:4 Yasemin Evci (61.), 1:5 Svea Sievers (67.).

 

Mittwoch, 16. Mai 2012

Holstein Kiel – FFC Oldesloe JB 8:1 (5:0)

(14. Punktspiel)

Schiedsrichter: Christopher Garrelfs.

Tore: 1:0 Selina Amreim (14.), 2:0 Levke Walczak (25.), 3:0 NN (27.), 4:0 Samanta Carone (35.), 5:0 Vanessa Voss (37.), 6:0 Julia Kibbel (65.), 7:0 Marie Peters (69.), 7:1 Merle Horstmann (77.), 8:1 Julia Kibbel (80.).

 

Donnerstag, 24. Mai 2012

Fortuna-Mädchen halten sich wacker

sh:z. – SG Fischbek (D-Juniorinnen) und FFC Oldesloe (C-Juniorinnen) heißen die Sieger der Regionalmeisterschaften Süd der Mädchen, die in Kellinghusen und Glückstadt ausgespielt wurden.

Bei den Regionalmeisterschaften der D-Juniorinnen, die ohne den Vertreter des KFV Lübeck stattfanden, entwickelte sich ein Zweikampf zwischen der SG Wentorf/Schönberg (KFV Lauenburg) und der SG Fischbek (KFV Stormarn). Bis zum direkten Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften hatte die SG Wentorf/Schönberg mit fünf Siegen gegenüber der SG Fischbek mit vier Siegen und einem Unentschieden die Nase vorn. Als man sich bereits mit einem 0:0-Unentschieden abgefunden hatte, gelang der SG Fischbek in der letzten Spielminute der Treffer zum 1:0-Sieg, der die Meisterschaft bedeutete. Zufrieden auf dem dritten Platz landete Steinburgs Vertreter Fortuna Glückstadt mit zwei Siegen, einem Unentschieden und zwei Niederlagen. Platz vier belegte der Oldenburger SV, Platz fünf TuS Tensfeld und Platz sechs abgeschlagen MTSV Olympia Neumünster.

Die C-Juniorinnen Titelkämpfe folgten einen Tag später in Glückstadt. Hier waren zwar alle sieben Süd-Kreise angetreten, doch der SV Boostedt (KFV Neumünster) musste alle Spiele ohne Wertung austragen, da zwei nicht spielberechtigte Akteurinnen nicht ersetzt werden konnten. In dieser Altersklasse gab es bis zum letzten Spiel einen Dreikampf zwischen FFC Oldesloe (KFV Stormarn), Krummesser SV (KFV Lauenburg) und Fortuna Glückstadt. Mit einem 1:0 über den TSV Ratekau II sicherte sich der FFC Oldesloe schließlich die Meisterschaft, da sich Krummesser SV und Fortuna zuvor mit 0:0 getrennt hatten. Glückstadt landete hinter dem Krummesser SV auf Platz drei. Weit hinter diesen drei Mannschaften folgte auf dem vierten Platz SV Henstedt-Ulzburg (KFV Segeberg). Platz fünf belegte der SV Viktoria 08 (KFV Lübeck), Platz sechs der TSV Ratekau II und Rang sieben der SV Boostedt.

An beiden Tagen sahen die zahlreichen Zuschauer bei bestem Sonnenwetter tolle Fußballspiele, viel Ehrgeiz und jede Menge schöne Tore. Rundum war es eine Werbung für den Mädchenfußball.

NORDDEUTSCHE RUNDSCHAU vom 24.5.2012

 

Freitag, 25. Mai 2012

Jugendteams ermitteln Kreispokalsieger

Ganz im Zeichen des Jugendfußballs steht der Pfingstmontag. Auf der Anlage des TSV Trittau werden früh morgens ab 9 Uhr die Kreispokalsieger aller Altersklassen ermittelt. Den Auftakt bildet das Finale der E-Juniorinnen zwischen dem TSV Zarpen und dem FFC Oldesloe. … Bei den Mädchen hat der FFC Oldesloe drei Eisen (Anm.: B-, C- und E-Juniorinnen) im Feuer.

STORMARNER TAGEBLATT vom 25.5.2012

 

Montag, 28. Mai 2012

Zwei Titel für den FFC-Nachwuchs

Kreispokalendspiele der weiblichen Jugend: Oldesloe gewinnt bei B- und C-Juniorinnen

Für den FFC Oldesloe, dessen Nachwuchsteams in den verschiedenen Altersklassen gleich dreimal im Endspiel standen, holten zwei Kreispokalsiege: Bei den B-Juniorinnen siegten die Kreisstädterinnen gegen den SV Großhansdorf mit 3:0, bei den C-Jugendlichen gegen die Gastgeber mit 3:1. Lediglich die FFC-E-Juniorinnen mussten sich dem TSV Zarpen mit 0:4 beugen.

 

FFC Oldesloe JB (II) 7er – SV Großhansdorf 3:0 (1:0)

(In Trittau: Finale Kreispokal)

Das Ergebnis lässt es weniger vermuten, aber auf dem Kunstrasenplatz in Trittau entwickelte sich eine spannende Partie. Beide Teams begegneten sich auf Augenhöhe, das Spiel wogte zumindest über eine Stunde hin und her. Drei Minuten vor dem Seitenwechsel gelang Svea Sievers die FFC-Führung. Im zweiten Abschnitt bekamen die Oldesloerinnen mit fortschreitender Spieldauer immer mehr Oberwasser. Svea Sievers nutzte diese Überlegenheit noch zu zwei weiteren FFC-Treffern (61., 73.) zu einem letztlich verdienten 3:0-Erfolg.

Tore: 1:0 Sievers (37.), 2:0 Sievers (61.), 3:0 Sievers (73.).

 

FFC Oldesloe JC 9er – TSV Trittau 3:1 (2:1)

(In Trittau: Finale Kreispokal)

Die C-Juniorinnen des FFC erwischten einen denkbar schlechten Start. Bereits nach zwei Minuten liefen die Kreisstädterinnen einem Rückstand durch Justin Sievers hinterher. Doch der FFC konnte sich auf Anna Linda Schulz verlassen, die die Partie mit ihren beiden Treffern aus der 15. und 26. Minute noch vor dem Seitenwechsel drehte. Im zweiten Durchgang machte Julia Peschel mit dem 3:1 alles klar für die Oldesloerinnen.

Schiedsrichter: Dominic-Nicolas Rüder.

Tore: 0:1 Sievers (2.), 1:1 Schulz (15.), 2:1 Schulz (26.), 3:1 Peschel (60.).

 

TSV Zarpen – FFC Oldesloe JE Siebener 4:0 (1:0)

(In Trittau: Finale Kreispokal)

Bereits zur Pause führten die Nordstormarnerinnen durch Joelina Falk (13.), waren das aktivere Team. Im zweiten Abschnitt wuchs Mira Lersch über sich hinaus und machte den Zarpener Erfolg klar (34., 38., 48.).

Tore: 1:0 Falk (13.), 2:0 Lersch (34.), 3:0 Lersch (38.), 4:0 Lersch (48.).

STORMARNER TAGEBLATT vom 31.5.2012

 

Sonnabend, 2. Juni 2012

FFC spielt um den Nordpokal

Die B-Junioren-Fußballerinnen des FFC Oldesloe spielen um den Pokal des Norddeutschen Fußballverbandes. Die Stormarnerinnen gastieren heute (16 Uhr) zunächst beim HSV Barmbek-Uhlenhorst, Der Sieger der Partie genießt am kommenden Sonnabend gegen den Gewinner der Begegnung zwischen ATS Buntentor und dem Hamburger SV Heimrecht,

Die C-Juniorinnen des FFC stehen derweil am Sonntag im Finale um die Landesmeisterschaft. Das Endspiel findet im Oldesloer Kurparkstadion statt. Anpfiff ist um 12 Uhr, Gegner der Stormarnerinnen ist Rot-Schwarz Kiel.

STORMARNER TAGEBLATT vom 2.6.2012

 

Sonnabend, 2. Juni 2012

SV Barmbek-Uhlenhorst – FFC Oldesloe JB 0:4 (0:1)

(Vorrunde Nordpokal)

FFC-Nachwuchs im Halbfinale

Die B-Juniorinnen des FFC Oldesloe haben im Pokalwettbewerb des Norddeutschen Fußballverbandes das Halbfinale erreicht. Im Viertelfinale gewannen die Stormarnerinnen bei Barmbek-Uhlenhorst mit 4:0 (1:0) und treffen am Sonnabend (16 Uhr) in der Runde der letzten Vier im Kurparkstadion nun auf den Hamburger SV.

Gegen die kompakten Hamburgerinnen tat sich der FFC zu Beginn schwer, Lücken in der Abwehr zu finden. Eine der wenigen gelungenen Kombinationen führte Mitte der ersten Halbzeit zum 1:0 durch Marieke Sucker. In der zweiten Hälfte brannte es immer dann vor dem BU-Tor, wenn die Oldesloerinnen den Ball direkt laufen ließen. Marieke Sucker, Miriam Schacht und Anna Linda Schulz erzielten so noch die Treffer zum 4:0-Endstand.

Schiedsrichterin: Daniela Lehmann.

Tore: 0:1 Sucker, 0:2 Sucker, 0:3 Schacht, 0:4 Schulz.

STORMARNER TAGEBLATT vom 8.6.2012

 

Sonntag, 3. Juni 2012

FFC Oldesloe JC – Rot-Schwarz Kiel 2:3 (2:0)

(Landespokal)

C-Mädchen verpassen Landespokal-Sieg

ing. – … Weniger erfolgreich verlief die „Saisonverlängerung" für die C-Mädchen des FFC. Das Team von Trainer Michael Franke konnte seinen Heimvorteil im Landespokalfinale nicht nutzen und unterlag Rot-Schwarz Kiel mit 2:3 (2:0). Vor 70 Zuschauern erwischte der FFC den besseren Start und erspielte sich einige Chancen, bevor Anna Linda Schulz (18.) zur längst fälligen Führung traf und nur fünf Minuten später erhöhte. Nach dem Wechsel übernahm dann der Gast das Kommando und glich durch Tore in der 43. und 50. Minute, aus Abseitsstellung, aus. Drei Minuten vor dem Schlusspfiff gelang den Kielerinnen der Treffer zum insgesamt sehr glücklichen Sieg.

Tore: 1:0 Schulz (18.), 2:0 Schulz (23.), 2:1 NN, 2:2 NN, 2:3 NN (67.).

LÜBECKER NACHRICHTEN vom 7.6.2012

 

Sonnabend, 9. Juni 2012

FFC Oldesloe JB – Hamburger SV 5:6

(Halbfinale Nordpokal)

Pokalfinale knapp verpasst

  1. – Im Pokalwettbewerb des Norddeutschen Fußballverbandes haben die B-Juniorinnen des FFC Oldesloe denkbar knapp das Finale verpasst. In der Vorschlussrunde zog das Stormarner Team mit 5:6 gegen den Hamburger SV den Kürzeren. Der HSV-Nachwuchs behielt anschließend im Endspiel mit 5:4 gegen DJK Schlichthorst die Oberhand.

Schiedsrichterin: Nicole Zabinski.

STORMARNER TAGEBLATT vom 18.6.2012

Joomla templates by a4joomla
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok